Aktuellste Episode

1×04 – Die Beute

Jo kehrt zu Klara zurück, um den Schlüssel zu suchen, aber der bleibt verschwunden. Als Jo sie fragt, wieso es Janus um Walters Geld gehe, erzählt diese, dass im Stollen nicht dessen Ersparnisse lagern. Einst strandete ein Geldkurier auf einer nahe gelegenen Straße, wo Walter, Martin, Joseph und Janus, die allesamt im Stollen arbeiteten, ihn trafen. Es kam zu einer Auseinandersetzung und plötzlich war der Kurier tot. Die vier wollten das Geld behalten, aber wussten, dass sie es verstecken mussten. So schlossen sie eine Tontine: jeder bekam einen Schlüssel zum Tresor mit dem Geld, fest im Fels eingesetzt. Jedes Mal, wenn einer starb, ging dessen Schlüssel an einen der verbliebenen und erst der letzte Überlebende sollte wieder Zugriff auf das Geld bekommen. Aber dann starb Joseph, offenbar ermordet durch die Gier von Walter und Martin.

Jo begreift, dass er die Gelegenheit hat, Janus am Stollen zu fassen und so gelingt es ihm, Eugen zu überzeugen, ihn zu begleiten, um den Alptraum zu beenden. Am Stollen beobachten sie Martin, er wartet in der Nähe und wird plötzlich von Gerd angegriffen. Jo und Eugen gehen dazwischen und überwältigen beide. Bei Gerd finden sie Jos Schlüssel, er muss ihn ihm entwendet haben. Martin hat sogar zwei Schlüssel, seinen und den des ermordeten Joseph. Martin gesteht den Mord und erklärt, Janus habe den letzten Schlüssel und er würde jeden Moment auftauchen. Doch Janus kommt nicht. Sie kehren ins Dorf zurück, berichten Klara, dass sie den Mörder von Joseph gefasst haben und sperren ihn und Gerd, mit dem Martin die Beute teilen wollte, ein. Dabei muss Eugen feststellen, dass die Schlüssel verschwunden sind. Sie eilen wieder zum Stollen, wo Klara und Janus, bewaffnet mit einer eisernen Kralle, die Kiste geöffnet haben. Klara bittet Janus, nun wo Martin gefasst ist und er die Beute habe, zurückzukehren, doch der wirft das Geld gegen die Wand und schreit, das ganze Dorf müsse bis in alle Ewigkeit büßen. Da ergreift Klara einen der herumliegenden Hämmer, schlägt einen Träger ein und der Stollen bricht über beiden zusammen.

Als Jo erkennt, dass Klara die ganze Zeit über Janus‘ Taten beschützte, erinnert er sich an den Lärm im Stall, dort wo man sein eigenes Wort nicht versteht. In einer Kammer unter dem Stall entdeckt er Jana und sie verlassen das Dorf auf dem schnellsten Weg, um nie wieder zurückzukehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>