4×06 – Die Bierflaschen

Bisher bei The Club:Mit Trainer und E-Sportler Toyamo haben die Spieler wieder Spaß am Fußball und der neue Investor Hasan Al Masiak schießt frisches Geld zu.

In der Liga immer noch im Niemandsland unterwegs gelingt es Wurmingsen überraschend im DFB-Pokal-Viertelfinale den aktuellen Titelträger zu schlagen. Carlos Sourano, seit Prass ihm einen eigenen Fitnesstrainer finanziert langsam wieder in Form kommend, hat gar das entscheidende Tor erzielt und darf zusammen mit Trainer Toyamo zur Pressekonferenz. Dort wirft Sourano erst einmal die aufgereihten Flaschen Prass-Bier den Journalisten vor die Füße und ruft mit der Trinkflasche in der Hand „Água! Água!“ in die Kameras. Von Journalisten darauf angesprochen pflichtet Toyamo schüchtern bei, dass Wasser natürlich das beste Sportlergetränk sei. Die Nachricht erreicht Prass während einer Ligaabstimmung zur geplanten Europapokalreform. Eine Katastrophe! Sofort hat Prass den Japanvertrieb in der Leitung. Die Szene trendet bei Toyamos 20 Millionen Followern, Bier wird in Memes als Gift verteufelt. Prass versteht kein Wort und erntet, als er fragt, ob man das nicht einfach alles abschalten könnte, eine minutenlange Schimpftirade auf Japanisch. Das lässt sich nur persönlich regeln und schnell sitzt Prass im Flieger nach Japan. In Prass’ Abwesenheit übernimmt Investor Al Masiak das Ruder, suspendiert Toyamo und Sourano direkt und leitet das Training selbst. Da Al Masiak offensichtich unfähig ist, kein Co-Trainer verfügbar und seine Anweisungen ohne Dolmetscher völlig unverständlich, trainieren einige Spieler schnell freiwillig in der zweiten Mannschaft mit. Prass kann die Japaner mit ein paar Geschenken und dem Versprechen, Toyamo für alkoholfreies Bier werben zu lassen, besänftigen und erlebt bei seiner Rückkehr das totale Chaos. Al Masiak hat die Lust am Training verloren und so stehen die Spieler alleine auf dem Trainingsgelände. Schnell hebt er die Suspendierungen auf. Schlechte Kunde auch von der Liga: statt abzustimmen hat Al Masiak mitteilen lassen, dass Wurmingsen auf einen aufgeblähten Wettbewerb keine Lust habe. Prass stellt ihn zur Rede und Al Masiak erklärt, er habe größere Pläne. Wurmingsen soll nur noch gegen die Besten Europas spielen.

Da bahnt sich was an …
Souranos Aktion gegen Prass‘ Bierflaschen ist eine Überspitzung von Cristiano Ronaldos Wegräumen der Colaflaschen, welche den Konzern kurzzeitig 4 Milliarden Dollar an Börsenwert kostete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode