1×01 – Der Dreifachzirkel

Gerade als Dr. Dumm aufbrechen will, um seine erste Vorlesung des Semesters in Psychonautik zu halten, flattert ein Zettel unter der Tür hindurch. Darauf: seltsame Formeln, die Dr. Dumm nicht versteht. Erst will er den Zettel wegwerfen, da sieht er ein bekanntes Symbol, den Dreifachzirkel. Dr. Dumm will nachsehen, von wem der Zettel kam, doch der Flur vor seinem Büro ist leer. Da kann nur noch Professor von Unsinn helfen, Experte für Nonsenskryptographie. Doch auch der Professor ist nicht da. Dr. Dumm erwischt ihn per Telefon zuhause, er hat seine erste Quantentektonik-Veranstaltung schlicht verpennt – zu der erscheint sowieso nie ein Student. Als Prof. von Unsinn vom Dreifachzirkel hört, ist er sofort hellwach und eilt herbei. Zu seiner Überraschung hat sich mittlerweile sogar noch ein Student namens Kenny dazugesellt, der als einziger in der Quantentektonik-Vorlesung auf ihn gewartet hatte. Prof. von Unsinn erkennt, dass es sich bei den Formeln nicht um sinnlose Kritzeleien handelt und wendet einen Algorithmus der Nonsenskryptographie an, um die hochkomplexe Verschlüsselung zu entziffern: eine Zahlenfolge, genauer gesagt GPS-Daten wie Dr. Dumm anmerkt. Schnell wird ein Privatjet gechartert und die beiden durchgeknallten Wissenschaftler machen sich auf den Weg – mit Kenny im Schlepptau, denn der droht zu petzen, dass der Professor zu seinen eigenen Vorlesungen nicht erscheint. Kenny fragt verwundert, weshalb es so viel Aufregung um simple GPS-Koordinaten gibt. Prof. von Unsinn klärt ihn auf: der Dreifachzirkel ist das Symbol für die universelle Wahrheit, die wertvollste Information des Universums. Sie herauszufinden gilt eigentlich als unmöglich, aber aufgrund der professionellen Verschlüsselung kann es sich kaum um einen Fake handeln.

Der Flug führt die drei hinaus auf’s Meer bis sie sich plötzlich über einer nicht verzeichneten Insel befinden. Eine Insel, die die Form dreier konzentrischer Kreise aufweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode