6×07 – Der Kongress der Kriminellen

Bisher bei Chief Wiggum, NOPD: Als Big Daddy neuer Bürgermeister von New Orleans wird, lässt Wiggum Häftlinge für ihn gegen Big Daddy arbeiten: der Erpresser Iron Cuffs, Juwelendieb Black Horseman und Wettbetrüger Rembrandt Rich. Er findet heraus, dass sein Arbeitslaptop in die Hände von Big Daddy geraten ist.

Bernie sitzt in der neu errichteten Hackingzentrale des Reviers, ausgestattet mit vier Laptops, zehn Bildschirmen, einem Kühlschrank und seiner persönlichen Assistentin Daisy, die zwar permanent versucht, mit ihrem tiefen Ausschnitt seine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, aber Bernie nimmt sie gar nicht wahr. Er streut falsche Informationen über Big Daddy im Internet und hackt sich dann über Wiggums Laptop ins Bürgermeisteramt, um dort die entsprechenden Beweise zu platzieren. Schnell herrscht Unruhe unter den Kriminellen der Stadt als das Gerücht umgeht, Big Daddy wolle einen Diebstahl-Führerschein mit Abschlusstest einführen, die Promillegrenze senken und die Stadt auf Ökostrom umsatteln. Als derlei Informationen immer wieder vorschnell von den Ämtern bestätigt werden, greift Big Daddy ein und beruft einen Kongress der städtischen Kriminellen. Wiggum freut sich zunächst: So kann er alle Kriminellen der Stadt auf einen Schlag festnehmen, merkt dann jedoch, dass er dazu überhaupt nicht das Personal hat. Schließlich beruft er das komplette A-Team zum Einsatz: Auf dem Kongress muss Big Daddys Untergang besiegelt werden.

Da Big Daddy korrupte Ex-Beamte als Sicherheitspersonal einsetzt kann sich das Team mit ein paar Geldscheinen problemlos Zutritt verschaffen während Bernie vom Einsatzwagen aus, den Rudy um den Block kreisen lässt, weiterhin Big Daddys Computer kontrolliert, um dessen Rede zu manipulieren. Doch Wiggum sieht, dass er seinem Netzwerk längst misstraut und die Rede auf Papier niedergeschrieben hat. Daher bricht Blacky in seine Garderobe ein während er von Daisy abgelenkt wird. Indessen schwärmen Cuffs und Rembrandt aus, Kontakt mit alten Kollegen aufzunehmen und Gerüchte zu streuen, dass Big Daddy die Seiten gewechselt hat und heimlich die Polizei unterstützt.

Alles ist bereit, da schläft Rudy am Steuer ein und rammt eine Mülltonne. Die Erschütterung lässt Bernies Computer vom Tisch fallen bevor er die Beweise streuen konnte. Wiggum muss verzögern und hat einen Plan: Das Team schlüpft in die Superheldenkostüme, die Wiggum einst besorgte und springt auf die Bühne, wo sich Wiggum als Mr. T bezeichnet und seinen Sieg über Big Daddy prophezeiht. Der Saal krümmt sich vor Lachen, doch das vergeht schnell als Big Daddy in seiner Rede von Steuererhöhungen für die Überwachung öffentlicher Plätze spricht und im Internet ähnliche Informationen auftauchen. Big Daddy wird von der Bühne gebuht und ein marodierender Mob zieht Richtung Rathaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Vorherige Episode