Joshua’s Plan

Von allen alten und uralten nicht in Serie gegangenen Pilofolgen, die im Archiv der Metropolis Studios lagern ist das hier wohl mein liebster. Zwar aus früher Vorzeit, entsprechend rumpelig und unausgegoren geschrieben, finde ich das thematisch immer noch verdammt spannend.

Joshua ist ein Genie. Seine Intelligenz macht ihn seinen Mitschülern überlegen, er hat die Fähigkeit jedwede Situation des Alltags binnen Sekunden in seinem Kopf durchzuspielen und vorherzusagen, wer wie reagieren wird. Mit diesem Vorauswissen gewinnt er die Selbstsicherheit, die ihm im sozialen Umgang fehlt. Manchmal entdeckt er unberechenbares, es zieht ihn magisch an. So auch Jennifer. Wenn sie sich begegnen, gelingt es Joshua nie, ihr Verhalten vorherzusagen. Jennifer stellt ein Rätsel für ihn dar, ein Lebensziel, ein Objekt der Begierde.

Er hat nicht den Mut sie anzusprechen. Wenn er sie trifft, grüßt er bloß oder schweigt. So entwirft Joshua einen todsicheren Schlachtplan, um sie für sich zu gewinnen. Er entwirft und berechnet Szenarien mit dutzenden von Protagonisten, schreibt Dialoge mit mehreren Gesprächsverläufen mit denen er andere Menschen dazu bringt, das zu tun, was er von ihnen will. Schließlich geht sein Plan auf: Jennifer fährt in den Sommerferien mit der Clique in ein Ferienhaus, das er zur Verfügung gestellt hat, um mitzukommen. Joshua hat die Gruppendynamik vorausgeplant, intrigiert, um unliebsame Nebenbuhler auszuschalten. Nun muss er nur noch die letzte Phase seines Planes umsetzen, die sieben Tage, die nur einen Ausgang zulassen: er und Jennifer werden zusammen kommen.

Tag 7: Joshua erwacht draußen vor dem Ferienhaus, an seinen Händen klebt Blut. Benommen torkelt durch die offene Vordertür. Er sieht Jennifer auf dem Boden des Flurs liegen, sie ist tot.

Joshua ist ein Laplacescher Dämon, Jennifer ist gleichzeitig seine Begierde und seine Nemesis, der Protagonist personifiziert Vorherbestimmung, der Pilot mündet im Chaos. Wie kam es dazu? War es so vorherbestimmt? Wenn ja, wieso konnte Joshua es nicht sehen. Wenn nein, wieso hat er es nicht geändert? In dem Stoff steckt noch Saft. Hollywood, bitte zugreifen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Vorherige Episode