5×02 – Die Sahara Queens

Bisher bei The Channel: Investor Mark Schawaski hat den Channel übernommen und großzügige Investitionen versprochen, von denen bislang aber noch nichts geflossen ist.

Schawaski macht Druck auf Gerrit: Der Channel braucht mehr Aufmerksamkeit, um seinen Wert zu steigern. Dann seien auch höhere Investitionen denkbar. Er schlägt vor, ein Reality-Format mit Prominenten zu drehen. Gerrit entscheidet sich, eines bei der Konkurrenz abzukupfern, weil das bereits erfolgreich läuft: Der Channel wird zehn prominente Blondinen für vierzehn Tage in der Wüste leben lassen. Während Sandra die Produktion vorbereitet, hat Lukas unangenehme Gespräche mit Gerrit: Lukas soll Mitarbeiter feuern, da Gerrit sonst in diesem Jahr kein Geld für seine Bonuszahlung hat. Das sieht Lukas gar nicht ein und weigert sich, woraufhin Gerrit ihm mit Kündigung droht. Als die Fronten verhärtet sind steht der Pressetermin für die neue Show an. Da Sandra kurzfristig erkrankt ist muss Lukas einspringen und neben Simone auf dem Podest Platz nehmen. Erst läuft alles gut, dann fragt ein Journalist, wieso eine Show, die in Australien gedreht werden soll „Sahara Queens“ heißt. Darauf hat Lukas keine Antwort und Simone, die schon einige Vodka intus hat behauptet, dass Sahara ja ein Überbegriff für alle Wüsten sei. Doch der Abend wird noch schlimmer als die Kandidatinnen vorgestellt werden, teils ehemalige Tagesmütter oder Stiefgeschwister von längst vergessenen Sternchen. Lukas versucht ein paar Vorstellungsinterviews zu führen, verwechselt aber ständig die Namen und muss schließlich zugeben, dass er von keiner einzigen Kandidatin je zuvor gehört habe. Als eine Kandidatin empört ihren Ausstieg ankündigt als sie merkt, dass sie als Dummchen inszeniert wird und die Presse moniert, wo denn die Prominenten blieben springt Simone in die Bresche und verkündet, dass Gerrit mit ins Camp ziehen würde. Die Journalisten sind zwar arg irritiert, beklatschen die Aussage dann aber während Lukas in Schockstarre kein Wort mehr herauskriegt.

Gerrit ist entsetzt, aber Mark findet die Art und Weise fantastisch, wie man so einen Prominenten ohne hohe Gage bekommen kann und droht, Gerrit zu entlassen, wenn er nicht teilnimmt. Und so kann er immerhin seine mickrige Gage als Bonuszahlung verbuchen.

Erinnert sich noch jemand? „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“ (RTL) und „Reality Queens auf Safari“ (ProSieben) standen hier Pate. Ich auch nicht, aber das Internet vergisst nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode

5×03 – Leistungsschutzrecht

Bisher bei The Channel: Investor Mark Schawaski hat den Channel übernommen und großzügige Investitionen versprochen. Gerrit weilt indessen in Australien im Camp der Reality-Show „Sahara Queens“. Als temporärer Geschäftsführer des Channels arbeitet sich Lukas durch Gerrits erstaunlich gut sortierte Unterlagen, um noch Budget für die neuesten Planungen aufzutreiben, doch der Channel scheint tatsächlich weiterhin am […]

Vorherige Episode