2×03 – Einsamer Jäger

Nach Gregs Tod geht Jeremy doppelt so oft auf Monsterjagd als zuvor, jedoch planlos und ohne Erfolg. Als er sich mit David und Cassandra zusammensetzt, meint er, dass Katharina die Missionen fortan begleiten muss, weil sie in der Lage ist, einen Hinterhalt zu erkennen, doch David hält das für zu riskant, Katharina sei nicht bereit und schließt sich selbst Jeremy bei der Jagd an.

Am Abend erwischen sie ein Monster und betäuben es, um zu untersuchen, wie dieses kommuniziert, doch das Betäubungsmittel wirkt nicht wie geplant und das Monster kommt in der Zentrale wieder zu sich und verbarrikadiert sich in einem Raum mit Cassandra und Katharina. Gemeinsam gelingt es ihnen, zu entkommen, doch auch dem Monster gelingt die Flucht. Jeremy verfolgt es bis in den nahe gelegenen Wald, wo es von jemand unbekanntem niedergestreckt wird, der den gleichen Elektroschocker wie er selbst verwendet. Jeremy stellt den Unbekannten zur Rede, aber der sagt ihm, er solle sich raushalten und verschwindet mit dem Monster in einem dunklen Lieferwagen.

David ruft Cassandra an: das schwarze Blut auf dem Messer ist nicht das Blut eines Monsters. Es ist aber eine perfekte Nährflüssigkeit für die Parasiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode