1×03 – Eine kackhässliche Frucht

Mangostan soll eine eigene Modekollektion bekommen und Viviette darf sich als Designerin betätigen. Doch während das erste Merchandise auf den Markt geworfen wird tritt ein Problem auf: Die Flagge Mangostans sieht der von Zypern zum Verwechseln ähnlich, nur die beiden Olivenzweige fehlen. Damit Mangostan nicht zurückgeblieben aussieht befiehlt Harry, direkt vier Olivenzweige hinzuzufügen. Um das Problem mit Zypern soll sich Rudy kümmern. Tatsächlich tut Rudy über seine dunklen Kanäle eine Möglichkeit auf, einen Antrag auf Änderung der Flagge ins zyprische Parlament einzubringen. Zeitrahmen: fünf Jahre. Das ist Harry zu lang und Viviette findet die Flagge sowieso hässlich. So wird ein Designer mit einer Neukreation beauftragt.

Harry Jr. vermisst seine Freunde und will auf’s Festland fliehen, jedoch bekommt er den Knoten nicht gelöst, mit dem sein Boot an einem Bein der Plattform festgebunden ist. Dafür macht er Bekanntschaft mit Delfinen und packt Bilder davon auf seine Facebook-Seite, garniert mit der Verwunderung, dass sie grau seien, obwohl es hier doch „Blue Dolphin Island“ heißt und dem Vorschlag, sie blau anzumalen.

Der erste Entwurf für die Flagge kommt herein und Viviette muss sich beim Anblick beinahe übergeben, prangt doch ein lila-weiß-glibschiger Blob in der Mitte. Der Designer erklärt, es handele sich um eine Mangostan, danach sei das Land ja doch benannt und Harry fällt aus allen Wolken. Mangostan benannt nach einer „kackhässlichen Frucht“, das kann nicht sein! Schnell stellt er Olga und Eric als „Sonderkomitee Flaggenkrise“ zusammen.

Plötzlich tauchen Motorboote vor der Bohrinsel auf. Als Sarah sieht, dass sie den Delfinen zu nahe kommen glaubt sie an Wilderer und eröffnet das Feuer. Ein Motor geht in Flammen auf und explodiert, ein weiteres Boot schlägt Leck, Männer und Frauen springen panisch über Bord. Dabei handelte es sich eigentlich um Umweltschützer, die von Harry Juniors Post alarmiert waren.

Eric und Olga bekommen sich die ganze Zeit in die Haare, weil Eric direkt einen Zwanzig-Jahres-Plan erstellen will und Olgas Einwände damit kontert, dass ihr Russland sowieso näher läge als der Ruhm Harrys und Mangostans. Schließlich präsentieren sie Harry ihren Masterplan: die Mango wird auf Mangostan in Mangostan umbenannt und Mangostane heißen ab sofort Chinabollen. Harry ist wieder einmal Stolz auf seine Kinder. Nun fehlen aber noch die Mangostane auf Mangostan und so landet die nächste Aufgabe beim Komitee: Die Landwirtschaft auf der Insel soll angekurbelt werden.

Harry bekommt einen Videoanruf von einem stämmigen älteren Mann in der Uniform der US-Marines: „Mein Name ist Captain Barrack O. J. Hunter. Sie haben sich in großem Stil widerrechtlich Eigentum angeeignet, auf Zivilisten geschossen und gegen dutzende weitere Gesetze verstoßen. Meine Aufgabe ist es, Sie zu Fall zu bringen!“

Freedom Fries meet the China Virus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode