1×05 – Der Pornokanal

Opa Jupp hatte sich von seinem alten Bundeswehr-Kameraden Karl-Heinz den Pornokanal freischalten lassen – natürlich kostenlos. Dummerweise wird gegen diesen mittlerweile wegen Betrugs ermittelt und da sich Karl-Heinz alle seine Kunden auf dem Kalender notierte, fliegt die Sache auf. Jupp kommt glimpflich davon, aber Matthias ist sauer, dass er ihn ständig blamiert. Doch der nimmt davon gar keine Notiz und lässt sich von Achim direkt mal einen Internet-Anschluss fürs Fernsehen legen, um seinen Bedarf an billiger Pornographie zu decken.

Bei seinen geschäftlichen Internet-Streifzügen durch die neuesten Pornoseiten entdeckt Achim seltsames: es wandern Videos durch die Tauschbörsen, die Nachbarin Mareen nackt beim Duschen zeigen. Während ihn das ziemlich kalt lässt, ist Matthias empört als er davon erfährt. Er fürchtet, auch Videos von Melanie könnten im Netz landen und geht herüber, um sie vor der offenbar geheimen Kamera zu warnen. Doch es ist nur Mareen da und die weiß das alles längst – immerhin verdient sie sich mit den Videos was dazu. Aber Melanie soll nichts davon erfahren.

Matthias nutzt die Gelegenheit und lädt die beiden Mädchen zum Fernsehabend in der Jungs-WG ein. Doch als alle da sind, stellt er fest, dass der große WG-Fernseher weg ist. Den hat sich laut Achim nämlich Jupp geliehen. Der gibt ihn natürlich gern zurück, doch als Melanie Matthias beim Abmontieren hilft, schaltet er ihn nochmal ein und Melanie hat Mareens Duschvideo direkt vor ihren Augen und lässt das teure Gerät zu Boden fallen.

Mareen kommt hier tatsächlich das erste Mal seit der Pilotfolge erst wieder vor, hatte sie als Mitbewohnerin des Love Interests ja auch irgendwie keine Relevanz bisher. Und direkt steckt auch sie im Pornosumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode