Aktuellste Episode

2×07 – Mutter Marit

Unerwarteter Besuch steht plötzlich vor der Tür der Nerds-WG: Matthias‘ Mutter Marit ist da und keiner wusste vom Besuch. Außer Jolle, der ihren Anruf entgegen genommen, es aber vergessen hatte, Matthias auszurichten. Matthias ist die Sache natürlich furchtbar peinlich, weil er sich einerseits für seine Mitbewohner schämt, auf der anderen aber auch nicht mit seiner Mutter gesehen werden will. Als dann ausgerechnet Schwarm Melanie vorbeikommt, um sich von ihm Zucker zu leihen, behauptet Matthias, dass Marit seine Psychotherapeutin sei. Als sich die Situation beruhigt, muss er mit Jolle zum Nachmittagsprogrammierkurs aufbrechen und lässt Marit in der WG zurück. Die nimmt ihren „Auftrag“ als Therapeutin aber zu ernst und lädt direkt Melanie zu sich ein, um mit ihr über die unerwiderten Gefühle ihres Sohnes für sie zu sprechen und wie sie Matthias mit ihrem schwulen Mitbewohner unbewusst von sich fernhalte. Das ist Melanie zwar hochgradig peinlich, ihr wird aber erstmals klar, was Matthias für sie empfindet. Gerade als die Atmosphäre für beide angenehmer wird, kommt ausgerechnet Opa Jupp, der Vater von Marit, die ganz überrascht ist, ihn im gleichen Haus wie ihren Sohn anzutreffen. Der aber hat keinen Sinn für familiäre Begrüßungen, sondern sagt frei heraus, dass er Kondome suche, weil ihm seine gerade ausgegangen seien. Nun kommt auch Achim nach hause, ganz überrascht von dem Menschenauflauf in der WG. Er glaubt, Jupp habe Marit abgeschreckt und warnt sie vorsichtig vor dem notgeilen Opa, der von ihr doch nur das eine wolle. Das ist zu viel der peinlichen Situation für Mutter Marit. Sie packt sofort ihre Sachen, gibt Melanie vor ihrem Abflug aber noch einen Rat mit auf den Weg: Sie soll sich Matthias schnappen und gemeinsam sollen sie sich ein Leben weitab dieser perversen Truppe suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>