Aktuellste Episode

3×99 – Chief Wiggum und die Gangsterauktion

Auch diese Folge war im Quotenspiel ein Standalone-Film. Daher die ungewöhnliche Episodennummer und die längere Handlung. Der Film beinhaltet zwar die aktuellen Figuren, fügt sich aber sonst nicht in die aktuellen Geschehnisse ein, ignoriert also insbesondere den Cliffhanger der letzten regulären Folge.

Chief Wiggum ermittelt auf einer Kunstauktion, auf der sich ein Fälscher herumtreiben soll. Da entdeckt er jemanden, der im Lager herumschnüffelt und gibt einen Warnschuss ab. Wutschnaubend tritt Polizeichef Garrington aus dem seinem Versteck hervor und beginnt Wiggum zu beschimpfen. Die Gelegenheit nutzt eine weitere versteckte Person, die sich ein Bild schnappt, davonläuft und verschwindet.

Drei Tage später stehen plötzlich zwei Geheimagenten vor Wiggums Tür. In dem Bild sollen gestohlene Pläne versteckt sein, die man unbedingt zurückhaben muss. Da Wiggum das Bild gesehen hat, soll er undercover zu einer Versteigerung nach New York reisen, wo Gangster ihr Diebesgut verkaufen. Ein Dasein als Geheimagent, da sagt Wiggum überglücklich zu. Das ändert sich als er seinen Partner vorgestellt bekommt: Garrington, den zweiten Menschen neben ihm, der das Bild identifizieren kann. Als sie beim Hotel ankommen, wo die Versteigerung stattfindet, stellen sie fest, dass sie nicht alleine sind. Ralph ist heimlich im Kofferraum mitgefahren. Garrington will die Mission schon abbrechen, aber Wiggum sagt, Ralph könne ja einfach im Auto bleiben. Es gelingt ihnen, das Bild gegen eine Kopie auszutauschen und das Original zum Auto zu bringen – nur Ralph ist nicht mehr da. Wiggum kehrt zur Auktion zurück, wo Ralph gerade auf der Bühne steht und Nonsens-Gedichte aufträgt, was die Gangster höchst amüsiert – bis sie Wiggum sehen. Die Kopie, die anhand seiner und Garringtons Erinnerung entstanden war, ist nämlich so schlecht, dass es sofort auffiel. Als Wiggum Ralph clevererweise mit „Sohn“ ruft, wird er gefangen genommen und als Pfand für das Bild behalten. Als sie zum Auto gehen, ist das Original allerdings weg, genauso wie Garrington. Wiggum glaubt, dieser habe es geklaut, aber eine weitere Gangsterbande gibt zu, Garrington und das Bild entführt zu haben und fordern eine Million Lösegeld, die ihnen angesichts des Wertes der Pläne gleich mehrere Gangster bieten. Als diese die Bildrolle öffnen, die überhaupt nichts enthält, bricht Chaos aus und Wiggum und Garrington flüchten.

Ihr Verbindungsmann zum Geheimdienst erklärt beide für unfähig als sie mit leeren Händen ankommen. Indessen entdeckt Ralph in dem Teleskop, das er für drei Dollar ersteigert hat, Blaupausen für eine Atomrakete und beginnt, sie aus Legosteinen nachzubauen.

Während der erste Film das typische „very special episode“-Motiv des gemeinsam auf große Reise gehen abdeckte und den familiären Aspekt betonte, sollte dieser Film das Ermittlergenre abdecken und die Gelegenheit nutzen, die Latte ein bisschen höher als sonst zu legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

3×98 – Chief Wiggum und der Schatz der Karibik

Diese Folge war im Quotenspiel ein Standalone-Film. Daher die ungewöhnliche Episodennummer und die längere Handlung. Der Film beinhaltet zwar die aktuellen Figuren, fügt sich aber sonst nicht in die aktuellen Geschehnisse ein, ignoriert also insbesondere den Cliffhanger der letzten Folge. Als ein Klient versehentlich zuviel Honorar überweist, lädt Chief Wiggum die ganze Detektei mit seiner […]