3×06 – Die Beleidigung

Es steht mal wieder Ärger ins Haus: Martin Schranz, Call-In-Moderator des Channels, hat während seiner Sendung Hubert Kneiss, den Chef des Channel-Konkurrenten kabelPlus, als „gehirnamputierten Penner“ bezeichnet, weil er dort einst gefeuert wurde. Dieser verlangt eine öffentliche Entschuldigung, was Gerrit gar nicht schmeckt. Schließlich werden beide Kontrahenten eine Woche später zu einer improvisierten Latenight-Show eingeladen, die von Gerrit moderiert wird. Auf die Erklärung Kneiss‘, er sei damals vom Aufsichtsrat gezwungen worden ihn wegen eines Betrugsvorwurfes zu entlassen, plaudert Martin drauf los, dass es doch ganz normal sei, die Anrufer bei so einer Sendung über’s Ohr zu hauen und jedem, der das nicht weiß, habe wohl jemand „ins Hirn geschissen“. Als Kneiss empört aufstehen will, greift Gerrit ein und sagt, dass Martin natürlich mit „internen Maßnahmen“ zu rechnen habe. Da packt Kneiss aus: In den letzten Tagen hätten diverse Kommentatoren auf seinem Blog Hetze gegen kabelPlus betrieben – alle mit der IP-Adresse von Gerrits Rechner. Gerrit bezeichnet das als Unsinn und lässt eine technische Panne vortäuschen. Lieber zahlt er die Kosten einer Verurteilung als öffentlich zuzugeben, etwas damit zu tun zu haben.

Hintergrund der Episode ist dieser bizarre Zwischenfall beim ehemaligen Call-In-Sender 9live.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode