2×02 – Vergeltung

Bisher bei Antarctica: Das US-Militär hält Paula, Francis und Steven in ihrem Camp in der Nähe des Raumschiffes fest. Eines Nachts zieht Prof. Fermat mit ihnen zum Raumschiff los, wo sie von Kommandant Packard erwischt werden. Doch dieser wird vom Russen Wolkow erschossen, den bei der Flucht selbst ein Schuss niederstreckt.

Das ganze Camp ist in Aufruhr versetzt. Das Militär mobilisiert sich, der Aufenthaltstrakt mit Paula, Francis und Steven wird angeblich zu ihrer eigenen Sicherheit abgeriegelt. Steven hat gehört, dass die Russen das Raumschiff geentert und dabei den Kommandanten und mehrere Wachen getötet hätten.

Nach einer Weile wird es ruhig. Ein großer Teil der Besatzung hat das Camp verlassen. Kurz darauf wird Paula auf die Krankenstation geleitet. Dort liegt der schwer verwundete Wolkow, der sich weigert, mit jemand anderem als Paula zu sprechen. Er sagt ihr, dass sie die US-Truppen aufhalten müsse, die sich in Richtung der russischen Station bewegten. Hinter den russischen Wissenschaftlern steckten radikale Splittergruppen, die selbst vor der Freisetzung des Virus nicht zurückschrecken würden, wenn sie bedroht werden. Das würde den Tod aller Beteiligten bedeuten. Er gibt Paula den Frequenzcode, über den sie seinen Verbündeten Sorokin warnen könnte. Doch Soldat Hetch, der neben Paula steht, sieht das als Verrat an und lässt sie zurück in ihr Quartier bringen. Hetch funkt Sorokin an und gibt ihm eine falsche Warnung durch, sodass die Russen die Seite der Station ungeschützt lassen, von der die Amerikaner angreifen.

Einige Stunden später kehren die Soldaten zurück. Hektik verbreitet sich im Camp: Beim Angriff auf die Station gab es mehrere Tote, schließlich gab der russische Kommandant Danilow den Befehl, das Virus freizusetzen. Vermutlich sind sie alle infiziert. Als Prof. Fermat davon erfährt, holt er die fünf silbrigen Phiolen aus seinem Versteck, die er vom Raumschiff mitgenommen hatte. Er will sie Paula und den anderen injizieren: Es ist das Gegenmittel. Fermat entschlüsselte den Aufbewahrungsort schon vor einer Weile, kam nun aber erst mit Paulas Hilfe an das Mittel. Nachdem er Paula, Steven und sich geimpft hat, bricht Hetch die Tür auf und fordert das Gegenmittel ein. Fermat bittet, eine Phiole zu behalten, um es zu analysieren und nachbauen zu können, aber Hetchs Vorgesetzter Reinold sieht das anders, impft sich selbst und Hetch.

Paula wird abermals auf die Krankenstation gerufen. Wolkow sagt ihr mit letzter Kraft, dass er das Virus im russischen Labor schon vor Wochen zerstört habe, eine Infektion sei unmöglich. Dann stirbt er. Hetch und Paula konfrontieren den gefangen genommenen Danilow damit. Dieser meint, dass er von Wolkows Betrug schon lange wisse. Das Virus sei aber schon vor Jahren aufs Festland gebracht worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode