3×06 – Kein gutes Team

Als Wiggum auf dem Weg zum Donutladen den flüchtigen Verbrecher Fox erkennt, nimmt er die Verfolgung auf bis er zu einem abgelegenen Haus an einem See tief im Wald gelangt. Dort trifft er unverhofft auf Polizeichef Garrington, der ebenfalls ermittelt und als er meint, Wiggum solle wieder verschwinden, geraten sie in einen lautstarken Streit bis ein blubberndes Geräusch sie darauf aufmerksam macht, dass jemand Garringtons Wagen in den See geschoben hat. Während der Streit eskaliert, steigt der Flüchtige hinter ihnen in Wiggums Wagen und fährt davon. Beide schieben dem jeweils anderen die Verantwortung für den Schlamassel zu. Während Garrington im Schuppen ein altes Cabrio entdeckt und sich damit aus dem Staub machen will, versucht Wiggum die zerstörte Telefonanlage wieder in Gang zu bringen, doch die Funken der Kabel setzen die ganze Hütte in Brand. Indessen hat Garrington das Cabrio zerstört, weil er keinen Schaltwagen bedienen kann. Gemeinsam nächtigen sie im strömenden Regen im undichten Schuppen. Am Morgen klingelt Wiggums Handy, das er komplett vergessen hatte, was Garrington endgültig auf die Palme bringt. Zu allem Überfluss erfährt er nachdem Skinner sie abgeholt hat, dass Fox eine weitere Bank ausgeraubt hat, verschwunden ist und die Presse ihn als Trottel des Tages darstellt.

Meine liebste Garrington-Folge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode