3×01 – Zwei Hausmeister

Wiggum macht sich Sorgen um Skinner. Der hat eine Tafel in seinem Büro aufgehängt und nennt seine Überstunden seit einiger Zeit Nachsitzen, das er sich selbst auferlegt. Er schlägt ihm vor, Urlaub zu nehmen.

In der kommenden Nacht liegt Willie auf der Lauer, um herauszufinden, wer neuerdings den Flur vor der Detektei wischt und ihm die Arbeit stiehlt und muss feststellen, dass die Hausverwaltung nach nun zwei Jahren tatsächlich einen eigenen Hausmeister eingestellt hat. Das lässt Willie nicht mit sich machen und schlägt sein Lager im Treppenhaus auf, um dem Neuling stets zuvor zu kommen und extra ordentlich zu arbeiten. Doch als Wiggum erfährt, dass es einen neuen Hausmeister gibt, hält er die ganze Arbeit für dessen Leistung.

Als Skinner den Plan fasst, wieder Rektor in Springfield zu werden, meint Wiggum, er könne Willie gleich mitnehmen, da er nicht mehr gebraucht würde. Doch Willie hat eine bessere Idee: er nimmt Skinners Posten in der Detektei ein. Und nachts sabotiert er heimlich den neuen Hausmeister, um ihn beim Chief wieder unbeliebt zu machen.

Die Serie lebt weiter von einer jährlichen Veränderung des Status Quo. Willies Rolle war mir zuvor zu unbedeutend und Skinner als Detektiv ist eine Kombination mit wenig Spannung, weil Skinners Charakteristika zu gut darauf passen. Willie als Ermittler hingegen bringt neue Frische in das Konzept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode