1×05 – Heuschrecken

Gerrit glaubt, den großen Coup gelandet zu haben: er hat den Channel an eine russische Investorengruppe verhökert. Doch als erste Reaktion setzen diese Gerrit auf die Straße und streichen alle Budgets zusammen. Lukas muss die entstehenden Lücken durch alte russische Gameshows auffüllen, doch die will natürlich niemand sehen. Er schickt Simone los, um mit den Russen zu reden, doch die alkoholfreudige PR-Frau lässt sich schnell mit einer Kiste Wodka überzeugen, dass die Situation das Beste ist, was dem Channel passieren konnte. Zu allem Überfluss klopft der Kabelbetreiber an: der Channel sendet zu wenig Informationsprogramm – der Rauswurf aus dem Kabelnetz droht. Doch viel mehr ist finanziell nicht drin. Die letzte Hoffnung: Sandra muss selbst als Moderatorin auf Sendung. Ausgestattet mit einer Handykamera berichtet sie aus der Innenstadt.

Da kommt die Nachricht, dass der russische Konzern an der Börse abgestürzt ist und verkaufen muss. Da der Channel mittlerweile eh nichts mehr wert ist, reicht Gerrits Privatvermögen, um wieder ins Geschäft zu kommen.

Simone besoffen: 3

Aufhänger für die Story dürfte das Buch von Roger Schawinski und seine Abrechnung mit den Heuschrecken von Permira und KKR bei deren Übernahme von ProSiebenSat1 gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode