1×08 – Hitze

Bisher bei Antarctica: Nachdem Paula eine fremde Substanz injiziert wurde, kann sie die unterirdischen Türen via Berührung öffnen und schließen. Währen sie mit Francis und Fermat in den unterirdischen Halle ist, setzt sie versehentlich eine Maschine in Gang, die sie und Francis in eine Energiekugel einschließt.

Professor Fermat stürzt in den Raum mit der seltsamen Maschine: Paula und Francis sind verschwunden. Er versucht die Maschine wieder in Gang zu bringen, aber es gelingt ihm nicht. Dafür findet er eine russische Apparatur ähnlich den Türschlossüberbrückern. Offenbar haben die Russen einen Adapter für die Bedienung der Maschine geschaffen.

Als sich die Energiekugel um Paula und Francis wieder auflöst, finden sie sich in einem neuen Raum wieder, der ähnlich eingerichtet ist, aber schnell merken sie, dass die Temperaturen hier um einiges höher liegen und müssen sich ihrer Schneeanzüge entledigen, um sich nicht zu überhitzen. Francis wundert sich, wie hier eine solche Wärme herrschen kann ohne dass das Eis außen schmilzt – Paula nickt nur und sagt nichts während ihr Blick an den staubigen Schuhabdrücken um die Maschine herum haften. Ein Gang führt die beiden in einen weiteren großen Saal, der mit seltsamen Laborgeräten ausgestattet ist. An einer Seite stehen drei Tanks, eine vierter Platz ist leer. Einige Aufzeichnungen in russischer Sprache liegen herum, auf ein Blatt Papier ist das Biohazard-Symbol gekritzelt.

Steven sitzt am Fenster der Antarktis-Station. Als der Schneesturm sich lichtet, kann er wieder die russischen Späher erblicken, die offensichtlich nicht mitbekommen haben, wie die drei anderen die Station verließen. Eine Weile bleibt Steven unruhig sitzen, dann geht er in Fermats Labor und schnappt sich einen Benzinkanister.

Paula will eine weitere Tür öffnen, doch plötzlich geht ein lauter Alarm los. Francis packt Paula bei der Hand und läuft mit ihr durch die Gänge auf der Suche nach einem Weg zurück zum Haupteingang. Nach einer Weile gehen sie langsamen, niemand scheint sie zu verfolgen. Da sieht Paula wie Licht aus einem Raum fällt und geht hinein. Francis folgt ihr und starrt ungläubig durch das riesige Fenster, das Blick auf die bizarre Architektur eines roten Planeten unter einer gewaltigen glühenden Sonne gewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode