1×03 – Die Liste

Dr. Loewe hat in einigen weiteren Akten Hinweise auf die Gen-Signatur gefunden. All ihre Träger sind tot, viele von ihnen haben sich selbst getötet. Er findet auch einen weiteren Teil der Signatur, eine individuelle Nummer.

Eine Reihe von Überfällen wird verübt. Der Räuber, John Krämer, entkommt, weil es niemandem gelingt, ihn zu überwältigen und er sogar Pistolenschüssen auszuweichen scheint. Paul zieht den Profiler Edgar zu Rate, der ein Muster in den Überfällen entdeckt. Tatsächlich gelingt es ihnen, beim der nächsten Tat vor Ort zu sein, doch der Täter ist zu schnell für Paul. Dann rennt er direkt Nina in die Arme, versucht auszuweichen, doch sie kann ihn überwältigen. Im Labor stellen sie fest, dass auch Krämer die Signatur trägt und über extrem gute Reflexe verfügt.

Nina gibt Dr. Loewe eine weitere DNA-Probe zur Kontrolle, holt sich eine Akte aus dem Archiv und fährt alleine zu Ermittlungen in ein verlassenes Haus am Stadtrand, wo sie nach einer Weile einen versteckten Ordner mit einer Namensliste findet, aus der sie ein Blatt ausreißt und es Paul zum Überprüfen gibt. Paul befragt Krämer, ob ihm die Namen auf der Liste bekannt vorkommen, doch der ist völlig verwirrt und redet davon, Stimmen in seinem Kopf zu hören.

Nina telefoniert, um herauszufinden, wo ein gewisser Markus Antzon inhaftiert ist, doch der ist bereits tot. Sie bringt die Akte zurück ins Archiv – die Akte der Entführung von Nina Löring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <b> <cite> <code> <em> <i> <s> <u>

Nächste Episode
Vorherige Episode